Freitag, Februar 06, 2009

Lesung im Knast (München)

Die Zoe Beck-Lesung am 6.4. um 19 Uhr ist AUSVERKAUFT ...
Nur noch Nachrückplätze reservierbar unter textfactory[at]t-online.de

Kommentare:

Kle hat gesagt…

falls das keine zu persönliche Frage ist: Nimmst Du aus Prinzip Honorar, bzw. Erstattung von Auslagen für Lesungen oder hängt es vom Anlass ab?

Henrike hat gesagt…

ich halte mich an dei empfehlung des syndikats bzw. deutschen schriftstellerverbands, was das mindesthonorar angeht. drunter lese ich nicht, drüber meistens. mwst kommt noch dazu, außerdem spesen. wieso?

Kle hat gesagt…

ich finde das auch richtig so, aber erinnerte mich an eine verärgerte Notiz von Peter Rühmkorf, der an der Elbe (vor der Himmelsleiter, glaube ich) von einer Unbekannten gefragt wurde, ob er denn nicht mal für ihre Klienten im Knast lesen wolle. Ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher, ob er wegen mangelndem Honorar oder wegen dem Ansinnen als solchem sauer war, Tenor: er sei nicht everybody´s Sozialfuzzi. Andere hingegen lesen in Kinderheimen gratis...

Henrike hat gesagt…

achso. charity auf jeden fall (spendenquittung). aber ich lese ja nicht armen eingekerkerten mördern und steuerhinterziehern vor, sondern normaler laufkundschaft in einer, wie ich vermute, historischen zelle. hitler saß wohl auch mal drin, dummerweise hat man ihn wieder laufen lassen. das ist vom münchner krimifestival aus. null charity.

Kle hat gesagt…

danke, jetzt sehe ich klarer. Was mir noch auf dem Herzen liegt: Heather Green ist doch Heather Green (es gibt verflixt viele Heather Greens), also ohne e am Schluss. Heather Greene ist hingegen die Amerikanerin, die mal in Edinburgh war, und sie brachte mich auf eine der Heather Greens. Nur, damit im Internet nichts Falsches steht.

Henrike hat gesagt…

ah, da schau ich doch gleich mal...
*google

Henrike hat gesagt…

es gibt sehr viele sehr seltsame heathers ...

Kle hat gesagt…

ist es nicht wahnsinnig? Ich werde die Vereinigung der heathergreen(e)ologen ins Leben rufen. Jetziger Recherchestand:
http://www.youtube.com/watch?v=b9o9Xv6ZPjA&feature=PlayList&p=DB72831D6745DF80&playnext=1&index=3
http://www.youtube.com/watch?v=jF_r0k9Mx6s&feature=related
http://www.myspace.com/msgreenmusic
zeigen alles dieselbe Frau. Vorsicht aber vor www.heathergreenmusic. Von der Wrestling-Tussi ganz zu schweigen. Auch heathergreenmusic auf myspace, über die man zu Heather Edgett gelangt, ist eine falsche Fährte.
Am bekanntesten ist anscheinend Heather Greene, die gerade ihre neue Platte veröffentlicht hat und angeblich viel Whisky trinkt.
http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendID=55791684

Henrike hat gesagt…

all diese unhöflichen menschen, die einfach weiterquatschen ... gemeines volk. dabei singt sie so schön :)
ja, diese wrestlingdame ist schon ... ähm ... ist das dieselbe, wie die blonde mit dem cowboyhut?

Kle hat gesagt…

ehrlich gesagt, habe ich schnell gschamig weggeklickt und mir die Damen nicht so genau angeguckt. Ja Heather Green die Echte strengt sich redlich an und in ihrer Stimme vibriert was, dass man an einen noch unerkannten Star denken könnte. Auf ihrer myspace Seite klingt sie seltsam anders, kommerzieller. Anders Heather Greene die Echte. Da wirken die Studioaufnahmen subtiler, der Gesangsstil erinnert mich teilweise an Róisín Murphy. Aber ich bin mir noch nicht sicher, keine Zeit genauer zu hören. Ihre vorletzte Platte hat Greene anscheinend in Edinburgh aufgenommen. Die jetzige sollte laut Radiointerview mehr Ohrwürmer a la Beatles enthalten. Also entweder ist das, was sie macht, zu glatt oder hat eine faszinierende Unterströmung – weiß noch nicht, welcher Eindruck haltbarer ist.