Samstag, Februar 21, 2009

Heimisches Gemüse

Im Reformhaus.

HH
Verkäufer A (jung, dynamisch, gar nicht Öko)
Verkäuferin B (sehr hübsch, etwas trantütig, gar nicht Öko)

HH: Ah, Sie haben Pastinaken. Da nehm ich mal zwei von.
A (starrt auf die Auslage): Ääääähmmmm, Petersilie?
HH: Nein. Pastinaken. Die such ich schon seit Wochen. Zwei Stück.
A (wird langsam hektisch): Jaaaa, allllllso ... (stößt Kollegin B in die Seite) Wo sind denn Pastinaken?
B: Hä? Hammanich.
HH: Da liegen sie doch. Da. Neben den Schwarzwurzeln.
A: Ach, DAS sind Pasti ... (liest das Schild) ... naken! Was kosten die denn?
HH: Fragen Sie MICH das?
B: Was ist das denn?
HH: Gemüse.
B: Und was macht man damit?
HH: Essen?
B: Aber wie?
HH: Ich hatte ehrlich gesagt gehofft, dass Sie mir das sagen können. Ich kauf das Zeug auch nur, weil meine Ernährungsberaterin gesagt hat, ich soll.
B: Und warum?
HH: Allergierisiko fast null, niedriger Fructosegehalt. (erklärt) Ich habe eine Fructosemalabsoprtion.
A: Eine was?
HH: Arbeiten Sie eigentlich schon lange hier?
A: Ähm, ich bin nur die Aushilfe ...
B: Ich auch ...
HH: Na egal. Geben Sie mir einfach zwei Pastinaken.
A: Und was kosten die jetzt?
HH: Ich nehm die auch so mit, da hab ich gar kein Problem mit.
B: Soll ich mal die Chefin anrufen?
HH: Haben Sie das nicht im Computer?
A (schaut): Keine Pastinaken. Nur Petersilie.
HH: Dann nehmen Sie doch den Preis, der auf dem Schild steht.
A: Ist das Stückpreis oder Kilo?
HH: Woher soll ich das ... (entscheidet spontan) Kilopreis. Stückpreis kann nicht sein.
A: Und was machen Sie dann mit den Pastinaken?
HH: Hören Sie mal. Das hier ist ein Reformhaus. Wenn ich hier einkaufe, will ich das Gefühl haben, dass alles, was ich von diesem sauteuren Zeug kaufe, super für mich ist. Okay? Und wenn Sie hier morgens antanzen, um Dienst zu schieben, dann schauen Sie doch mal ERST in die Auslage, DANN ins Internet, damit Sie wissen, was Sie verkaufen! Was glauben Sie, warum die Leute ins Reformhaus rennen? Weil sie sich über das Drecksgemüse und ihre Drecksallergien UNTERHALTEN wollen! Und jetzt sagen Sie mir, was ich Ihnen für diese blöden Pastinaken geben soll!
A (beeilt sich): Vierfuffzich wärn das ... Tütchen?
HH: Ja. Geht doch.

Kommentare:

Smarf hat gesagt…

Prächtig, Fippy!
Auf dem Blankeneser Wochenmarkt gibt es Pastinaken von kundigen Verkäufern preiswerter angeboten (gräßliches Deutsch, aber ich korrigiere mich jetzt nicht). Im übrigen trifft eines zu. Im Reformhaus kaufst Du nicht einfach was und zerrst es nach Hause. Du MUSST Dich darüber unterhalten. Diese armen Menschen, die dort arbeiten, werten ihre Ware durch philosophische oder alltägliche Konversationen (Niveau: Esoterik - Anthroposophie - Fructosegehalt - Preis - schmeckt GESÜNDER) auf. Das ist ein EINKAUFSERLEBNIS.
P.S.: Pastinaken schmecken gräßlich.

Maik hat gesagt…

Vierfuffzich für zwei Pastinaken?!?!? Waren die handeurythmisiert? Oder nur in kleiner Auflage erschienen und mit Prägestempel? Bei Sainsburys gibt's das Kilo für einsachtundfuffzich (Sterling). Wenn Du von dem Zeug noch mehr brauchst, sag Bescheid, dann schicke ich Dir einen Sack. Hält sich ja 'ne Weile.

On a totally different note - ich habe noch etwas Mühe, die Haushaltshilfe, die Ernährungsberaterin und die Aldikasse unter einen Hut zu bekommen...

anobella hat gesagt…

übrigens, das nur nebenbei, ich hatte mich ja dann noch in blankenese verfahren, weil ich, fippy, oben an der straße nach rechts abbog. das wurde dann noch eine interessante rundfahrt, lange parallel zur elbe, ohne dass man hätte irgendwo reinbiegen können. aber wirklich sehr schön. so quirlig, und unten die elbe, und so viele leute sind da ... dann dieser dingsdapark ... ich landete irgendwann wieder vor deiner tür.

also ich muss noch mal dahin. einfach reizend.

und, wo wohnt smarf? in irgendeiner klitsche in wilhelmsburg, oder?

*gibt smarfs adresse bei google maps ein
**schüttelt bedauernd den kopf

Olli hat gesagt…

Also so schlecht schmecken Pastnaken auch nicht, bereitet man genauso zu wie Möhren, halten sich zwar lange, sind aber frisch am besten. Haben wir auch unserer Kleinn gegeben wegen des Allergierisikos. Ist bei Pastinaken nämlich sehr gering und sie sind sehr gesund.
Und was ist schon Geld?

Henrike hat gesagt…

ich hab sie noch nicht probiert. ich trau mich noch nicht. glaube mich in der tat zu erinnern, dass ich zu schulzeiten in england ausgesprochen häufig parsnips hatte. etwas wundert mich das allergierisiko, da die dinger ja mit möhrchen verwandt sind, und möhrchen bringen mich um. also wenn ihr dann nichts mehr von mir hört ...
es ist sauschwer, welche in blankenese zu bekommen. ganz blankenese war pastinakenfrei. erst im EEZ habe ich sie gefunden, und da war es wohl auch nur zufall, dass sie welche hatten. scheint gerade nicht in zu sein, pastinaken.
maik, was bringst du nicht zusammen?

Henrike hat gesagt…

anobella, ich hatte doch gesagt, links, dann links, und dann rechts auf die hauptsstraße. aber gut, so bist du wenigstens noch mal an die elbe gekommen. das nächste mal hast du aber mehr zeit und wir machen die blankeneseführung. mit promivillengucken und dem ganzen schmarrn. aber schon hübsch hier, ne?

anobella hat gesagt…

daraus wurde rechts, dann links, dann runter zur elbe und richtung ostfriesland.

:(

Smarf hat gesagt…

"So schlecht schmecken Pastinaken auch nicht."

Hört sich nach einem pädagogischen Projekt an, nicht nach Verzehr und Genuss. Aber so ist das in Reformhäusern. Sie, die Mitarbeiter dort, sagen, es geht um den Genuss, aber sie sehen alle so freudlos und unbeschlafen drein, dass es ein Jammer ist. Vielleicht machen sie das Falsche mit den Pastinaken, ich weiß nicht.

Und, Anobella, ich wohne NICHT in Wilhelmsburg. Der Stadtteil wird aber hip, allerdings nicht für meine peer group. Und wage es ja nicht, unangemeldet bei mir aufzutauchen. Mein Sozialtrakt und meine Konstitution ist auf mittelschwere Katastrophen nicht eingerichtet.
* räumt Elektronik und Kunstgegenstände außer Reichweite.

anobella hat gesagt…

*studiert die Karte

Ich sehe da nur Gewerbegebiete.

Henrike hat gesagt…

smarf wohnt in wilhelmsburg???
*schüttelt traurig den kopf
kein wunder, dass er immer ausflüge nach blankenese macht. er hat ja sonst nichts schönes im leben.

anobella hat gesagt…

Manchmal vertut sich ja Google Maps mit der genauen Hausnummer, aber ich sehe da rechts einen KFZ-Mechaniker und links einen Lidl.

Wenigstens hat ers nicht weit zum Supermarkt.

*hebt Vorteile von Smarfs Wohnort heraus

Vielleicht lädtst du ihn mal eins. Der freut sich bestimmt ...

anobella hat gesagt…

ein.

Smarf hat gesagt…

Ich wohne nicht in Wilhelmsburg. Anobella bringt mal wieder alles durcheinander (ein Wunder, dass sie von Glücksburg zurück gefunden hat). Ich wohne in Winterhude. 5 Min zum Stadtpark, 2 Min zum Wochenmarkt, 5 zur U-Bahn, 7 zur anderen U-Bahn. 4 Buslinien. Alsterlauf 250 m, Einkaufszentrum 45 m, Reformhaus 25 m.

* lädt zu geometrischen Triangulationen und geographischen Spekulationen ein.

Oster hat gesagt…

habe weder ein allergierisiko noch eine haushaltshilfe, verwechsel nicht rechts mit links, kauf die pastinaken aufm markt (kauf fast alles obst und gemüse aufm markt) falls ich mich doch mal verfahre komme ich nicht an die elbe sondern an den rhein denn ich wohne nicht in wilhelmsburg oder winterhude. wahrscheinlich bin ich hier falsch, war aber ganz nett

anobella hat gesagt…

Wilhelmsburg, Winterhude - jedenfalls ist hier eine KFZ-Werkstatt und ein Lidl.

*zeigt auf die Karte

Oster hat gesagt…

hier ist auch keine kfz werkstatt oder ein lidl. hier gibts nebenan ne apotheke, eine bank, die kirche und etwas weiter weg das cafe, wo ich jeden tag eine stunde chinesisch lerne, weil ich mich zuhause immer ablenke und ein rewe.


*zeigt nach rechts, links ist nichts der rede wert

Henrike hat gesagt…

ich finde ja so einen rewe viel interessanter als lidl.

Oster hat gesagt…

aber pastinaken hab ich da noch nie gesehen (um mal wieder auf's thema zu kommen.

Henrike hat gesagt…

nee, deshalb musst ich ja ins reformhaus (und das war nicht das erste reformhaus, kann ich dir sagen).

Smarf hat gesagt…

Also, Oster, wenn Du Dich verfährst und nicht an die Elbe, sondern an den Rhein kommst, hast Du DIch aber SEHR weit verfahren!

Pastinaken, allergenfrei oder bestrahlt, gibt es auf dem Blankeneser Wochenmarkt. Das ist natürlich nicht Deine Zeit, so von 08 - 16 Uhr ...

Gut, dass dieses Blog nicht öffentlich ist. Wilhemsburg und Winterhude in einem Satz, nur durch ein Komma getrennt, nebeneinander zu stellen, könnte bei weniger toleranten Einwohner, nun, schlechte Schwingungen verursachen. Ich meine, es gibt hier Leute, die warten Jahrelang auf eine Wohnung einer Straße neben der, in der sie wohnen. Begründung: Ich will im Stadtteil bleiben.

* will im Stadtteil bleiben
* näher zum Stadtpark
* größere Wohnung
* aber auch gleich nebendran ein Cafe und Blankenese

Smarf hat gesagt…

Außerdem. Da wohn ich nicht. Ich hab keinen Lidl in der Nähe

Henrike hat gesagt…

in winterhude, das ist doch da, wo auch der "bootsmann" ist? das ist aber SCHON ein stück von blankenese weg.
oster wohnt doch in mainz.