Donnerstag, Dezember 13, 2007

Offlinemodus

Dramatis Personae:
HH (offline)
T (Call-Center-Mitarbeiter einer Telekommunikationsfirma)
M (Herr Maischein)

HH: ... dann machen Sie ein Linereset, das hilft manchmal!
T: Nein, das mach ich nicht, das hilft nicht!
HH: Doch! Tun Sie irgendwas!
T: Da kann ich Ihnen jetzt unmöglich helfen. Von unserer Seite aus geht da erstmal gar nichts. Frühestens in drei Tagen kann ich jemanden vorbeischicken.
HH: Es ist aber dringend. Ich muss arbeiten!
T: Tut mir Leid, ich kann da gar nichts machen, wir …
HH: Sie verstehen nicht. Wenn ich kein DSL habe, kann ich nicht arbeiten. Ich brauche dieses Internet, um arbeiten zu können.
T: Doch, doch, ich versteh schon, aber wir können unmöglich …
HH: Ich muss meine Sachen, an denen ich arbeite, per E-Mail verschicken, da ist das Internet immer ganz hilfreich. Und wenn ich das nicht mache, verdiene ich kein Geld. Wenn ich kein Geld verdiene, kann ich meine Telefonrechnung nicht bezahlen, und wenn ich meine Telefonrechnung nicht mehr bezahlen kann, hat Ihr Arbeitgeber noch weniger Kunden als ohnehin schon, der spart dann bei den Personalkosten ein, zum Beispiel im Callcenter, und raten Sie mal, wer dann irgendwann arbeitslos wird. Hm? HM?
T: Ähm - morgen früh kommt dann gleich jemand und kümmert sich um die Leitung.
HH: Ah. Geht doch.

---

Drei Stunden später:

HH: Ich wollte den Auftrag stornieren. Ich hab wieder DSL.
T: Ah, ja, der Kollege hat auch ein Linereset gemacht.
HH: Achwas! Hat er doch?
T: Steht hier.
HH: Am Telefon hat er sich geweigert.
T: Nee, steht hier.
HH: Prima. Da bin ich ja dann zufrieden. Dann braucht ja morgen keiner zu kommen.
T: Klar, ich nehm's raus.

---

Drei Tage später, sieben Uhr morgens, Telefon klingelt:

M: Tach, Maischein mein Name, Mai wie der Mai und Schein wie der Schein, Sie wissen schon, ick ruf an wejen dem Anschluss.
HH: Äääh, Anschluss ist super, und ich schlaf noch. Danke.
M: Na wir hatten dochn Termin!
HH: Wir hatten was?
M: N Termin, zwischen sieben und zehn!
HH: Mit mir hatten Sie ganz sicher keinen Termin um die Zeit, ich hab NIE Termine um die Zeit.
M: Doch, ick hab ma jeschaut wegen dieser Leitung, und nu weeß ick ooch, wieso dit immer ausfällt.
HH: Ach?
M: (erklärt halbe Stunde vor sich hin) .... und ick mach dit mal jetz.
HH: Super. Muss ich da jetzt auch irgendwas machen, Sachen anschalten oder abschalten...?
M: Nee, Sie kriejen dit jar nich mit, dat ick wat mache. Ick stör Ihnen ooch nich mehr.

---

Eine Stunde Später:

M: Ja, Maischein noch mal, ick wollt nur sagen, ick mach jetzt mal son Umstecken von der Leitung, da könn Se ne halbe Stunde nich telefonieren, wär dit ok?
HH: Mit wem soll ich morgens um acht telefonieren außer mit Ihnen?
M: Na ick mein ja nur. Also dann, halbe Stunde, jeht klar?
HH: Auf jeden Fall. Und Ihnen noch einen schönen Tag.

---

Halbe Stunde später:

M: Ick bins, Maischein. Jeht's wieder?
HH: Na wir reden doch gerade.
M: Nee, dit Internet.
HH: Das schläft noch.
M: Na nu schaun Se mal.
...
HH: Ja, geht. Danke.
M: Ick hab da nämlich mal ... (erklärt halbe Stunde).
HH: Prima. Dann ist ja jetzt gut.
M: Ja, ick leg dann mal auf!
HH: Und Sie rufen auch nicht mehr an?
M: Ick kann auch noch mal anrufen, wenn Se dit wolln?

Kommentare:

Georg hat gesagt…

Ick weeß ooch nich, aber det iss doch putzich, wa?

* hat er dann noch mal angerufen?

anobella hat gesagt…

wunderbar geschrieben ...

gestern wieder ein film über die praktiken der telekom gesehen, leute befristet für ein jahr für 2400 euro einzustellen, sie danach zu kündigen mit dem gleichzeitigen angebot, als leiharbeiter der firma xy weiterzuarbeiten: gleiche arbeit, gleicher arbeitsplatz, gleiche kollegen, unterschied: 1000 euro weniger.

es sind zustände in deutschland eingekehrt ...

*regt sich auf

der döblin hat ja auch so wunderbar den berliner dialekt eingefangen ... hast du mal döblin, alexanderplatz, gelesen? ein phantastisches buch.

Henrike hat gesagt…

ich lese ihn in diesem moment. da liegt er, auf meinem kopfkissen.

Henrike hat gesagt…

@georg: nö, dann nich mehr.

albertsen hat gesagt…

Du Jungs von Alice (ha, welches Wortspiel) schicken sogar SMS à la "Wir haben alles repariert", auch wenn man gar keine Störung gemeldet hat.