Dienstag, Dezember 18, 2007

Namensgleiches

Es ist ein bisschen ungerecht, ganz oft, wenn man Namen verwechselt. Robert und Martin Walser, zum Beispiel, das geht gar nicht. Sagt auch anobella. Der arme Robert. Dass man Richard Strauss in Verwandtschaftsverhältnisse zu Johann Strauß senior und junior rückt, gut, sie haben alle irgendwie komponiert und heißen schon sehr gleich. Geht aber auch gar nicht. In dem Fall: der arme Richard.
Aber dann: Schubert und Schumann. Wie kommt das? Sie werden immer in einen Topf geworfen. Schon von meinem Klavierlehrer, der immer sagte: "Alles, was mit Schu anfängt, spielen wir nicht."
Ich soll einen Artikel über Schubert schreiben, und seitdem fragt mich jeder, wie weit ich mit dem Schumann bin. Deshalb hier für alle:
Einer heißt Franz, der andere Robert. Schubert ist dreizehn Jahre vor Schumann geboren, nämlich 1797, und dazu noch in Wien, nicht in Zwickau. Schubert war nie verheiratet, Schumann schon, mit Clara, auf die er fürchterlich neidisch war, weil sie besser Klavierspielen konnte als er und – so munkelt man – auch besser komponieren. Angeblich hat er hin und wieder seinen Namen auf ihre Kompositionen geschrieben. Schubert hat so viel selbst komponiert, dass er gar keine Zeit gehabt hätte, seinen Namen noch woanders draufzuschreiben, außerdem hatte er keine Ehefrau, er zog den Verkehr mit Professionellen vor. Was noch? Ah, beide hatten Syphilis. Schubert wurde deshalb nur 31 Jahre alt, Schumann entschied sich für das volle Programm: nahm noch den Wahnsinn mit und starb mit 46 in der Nervenheilanstalt.
Zusammenfassend: Schubert wird von Rufus Wainwright sehr verehrt, Schumann hat die deutlich interessantere Biographie, aber es hilft nicht: Ich mag beide immer noch nicht spielen.
Ein Freund von mir sagt immer: "Diese Syphilis ist ja eine ganz abscheuliche Krankheit. Sie hat viel zu lange gebraucht, um die beiden dahinzuraffen." Er muss einen ganz ähnlichen Klavierlehrer gehabt haben. Seltsam.

Kommentare:

albertsen hat gesagt…

Diese Syphilis ist ja eine ganz abscheuliche Krankheit. Sie hat viel zu lange gebraucht, um die beiden dahinzuraffen: Gut zu wissen, dass du wieder makabre Witze machen kannst...

Henrike hat gesagt…

ich??? ich zitier doch nur!!!