Donnerstag, Dezember 20, 2007

Damals, in Berlin


Letztens, als Papa zu Besuch war, hab ich ihn gefragt, warum wir eigentlich schon mal zusammen in Berlin waren, so kurz nach der Maueröffnung, damals, 1989. Er meinte: Weil Du unbedingt hinwolltest. Das wäre dann ungefähr das erste Mal, dass was gemacht wurde, weil ich es unbedingt wollte. Da kann was nicht stimmen. Ich hake also nach und er fügt hinzu: Ach wahrscheinlich hattest Du mal ein gutes Zeugnis. Ich erinnere ihn an meinen Notenschnitt, der sich in 13 Schuljahren kein Stück verändert hat, und er zuckt die Schultern: Wir waren halt mal in Berlin.
Das ist nicht sehr aufschlussreich. Ich versuche mich zu erinnern, was wir alles gemacht haben, und er weiß viel mehr als ich. KaDeWe, sagt er, da haben wir gefrühstückt, im Pergamonmuseum waren wir, um die Goldelse sind wir gelaufen, in einem Hotel gleich am Ku’damm haben wir gewohnt, und Kreuzberg, ach, DAS war vielleicht was.
Dunkel kommt eine Erinnerung: Klein-Henrike rennt begeistert von einem Plattenladen zum nächsten. Er vertieft: Das werde ich nie vergessen, als wird in diesen Hinterhöfen rumgelaufen sind und uns diese Gestalten entgegen kamen. Gestalten? Ja, schwarze lange Mäntel und Kajal und so. Ich mache große Augen: Ach, Gruftis? Obwohl man ja heute Goths sagt, glaube ich, aber da bin ich mittlerweile genauso raus wie Papa noch nie drin war, in dem Thema. Er nickt eifrig. Sahen fast so aus wie Du, erklärt er und lässt es klingen, als hätten diese Gestalten doch immer noch deutlich vorzeigbarer ausgesehen als ich. Mit einem Ausdruck des Grauens erinnert er sich an meine bevorzugte Schuhmode: spitze Schuhe. Stiefel sogar. Mit riesigen Absätzen. Spitz im Sinne von arg spitz vorne. Wenigsten hatte ich keine mit Fledermausschnallen, verteidige ich meinen Spitzenkauf, den ich damals, das immerhin weiß ich noch, aus Soho mitgebracht hatte. Fledermausschnallen oder Totenkopfschnallen, das war in London schon längst out, bevor man in Deutschland damit angefangen hatte. Tja. Die 80er, die späten, schlimme Zeit. In alle Plattenläden wolltest Du, wenn sie nur düster genug aussahen, lamentiert er. Und wo Du noch überall hinwolltest, aber da konnte ich doch nicht hingehen, nicht mit einem Mädchen in Deinem Alter.
Gut, deshalb waren wir auch am Wannsee, fällt mir ein, und er wird bleich. Meine Tasche haben sie mir gestohlen, sagt er. Alles war da drin: Schecks, Schlüssel, Ausweise, alles. Die hast Du in der Bahn liegenlassen?, vermute ich, wie auch schon damals. Er verliert manchmal Sachen, Brillen zum Beispiel, das gehört einfach zu ihm. Vehement wird verneint: Eine Räuberbande!, behauptet er auch heute noch, fast 20 Jahre danach, und sucht erfolglos nach seinem Wohnungsschlüssel, weil er dort seine Brieftasche vermutet. Kopfschüttelnd beschreibt er noch einmal, wie ich damals aussah, und ich argumentiere damit, dass es sich um eine gesunde pubertäre Reaktion handelte. Wenigstens, meint er, hast Du nicht mehr diese entsetzlichen spitzen Schuhe. Ich nicke geistesabwesend und mache mir eine mentale Notiz, in seiner Gegenwart auf gar keinen Fall meine Chanel-Schuhe anzuziehen.
Manchmal ändert sich gar nicht so viel, wenn man mal vom Preis absieht.

Kommentare:

licht hat gesagt…

Du und Dein Papa... da fällt mir seltsamerweise ;-) die kürzlich in der Zeitung zu lesende Geschichte von den zwei im Krankenhaus vertauschten Säuglingen ein - aber nein, damit ich will Dich lieber nicht langweilen, zumal ich mir sicher bin, daß sie Dir auch schon des öfteren im Kopf herumgespukt ist!! ;-)

Liebe, SPITZzüngige Grüße! :-)

licht hat gesagt…

P. S.: Das Foto könnte etwas größer sein... ;-)

Henrike hat gesagt…

ich weiß das ist auf dem anderen rechner. auf meiner homepage kannstes in größer sehen.
zum thema vertauscht im krankenhaus: das haben meine eltern auch immer gedacht. saßen da beim abendessen, kopfschüttelnd, und sagten: meine güte, die haben dich vertauscht! du hast ja gar nichts von uns geerbt! :)

Henrike hat gesagt…

foto is jetzt größer :)

licht hat gesagt…

Cool! :-) Und einen wunderschönen flickr-Account gleich noch als Bonus... ;-)

Henrike hat gesagt…

moment - der ist doch passwortgeschützt? jedenfalls... die meisten bilder...? *panik*

licht hat gesagt…

*g* Keine Angst, das im Weblog eingeblendete Bild zum Beispiel habe ich im flickr-Account vergeblich gesucht - ist also alles ok mit dem Paßwort- bzw. Jugendschutz (?)... *gg* ;-)