Mittwoch, September 10, 2008

Ich habe mich in meiner Verzweiflung beworben.

Und zwar ging es um eine Kolumne. Lustig sollte sie sein, was mit Humor wurde gefordert, und drüber lachen sollen musste man auch noch können. Ich klopfte vorsichtig an (ich darf nicht sagen, wo, sonst verklagen die mich, aber da ich mich gerade vielerorts um Kolumnen beworben habe, werde ich wahrscheinlich eh verklagt), naja und die Antwort lautete doch tatsächlich, ich sei nicht berühmt genug, und für einen Ghostwriter wiederum zu eigen, und andererseits konnte man sich nicht vorstellen, dass eine Frau lustig ist, ehrlich gesagt hatten sie mehr so an einen Mann gedacht, Männer sind ja im Schnitt viel witziger als Frauen, mit Frauen hatten sie also gar nicht erst gerechnet, und nicht, dass sie mich unwitzig fänden, aber irgendwie waren sie halt auf einen Mann festgelegt. So konzeptionell.
Und dann haben sie mir was total Unwitziges vorgelesen und gesagt, sowas in der Art suchen sie. Da konnte ich nicht anders als zu sagen: Stimmt, SOWAS kann ich WIRKLICH nicht, dazu bin ich nicht SCHLECHT genug.
In Amerika hätte ich die auf der Stelle verklagen können. Wegen seelischer Grausamkeit, neben dem Sexismus.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Moinsen,
wenn Du es beweisen könntest, wäre auch in Deutschland eine Klage möglich (ohne dass ich jetzt Jurist wäre und das belastbar argumentieren könnte...)
Abgesehen davon sind Männer natürlich witziger...
Gruß
Chris

Henrike hat gesagt…

naja wenn es heißt, sie haben ein KÜNSTLERISCHES KONZEPT ... ich denke, das wäre so ein fall wie wenn sich eine schauspielerin als hamlet bewirbt und sie sagen, nee, hamlet als frau wäre nicht das, was sie sich vorstellen ... obwohl es theoretisch MÖGLICH wäre. dann werd ich eben ERST reich und berühmt und wenn sie mich DANN fragen, ob ich ihre scheiß kolumne schreibe, dann lach ich nur und lege auf. :)

Henrike hat gesagt…

und jetzt erklär mir mal, warum männer witziger sind. hm? HM?

Smarf hat gesagt…

Asta Nielsen ht den Hamelt gespielt. Das geht, war aber vor Eurer Zeit. http://de.wikipedia.org/wiki/Asta_Nielsen

Smarf hat gesagt…

Im übrigen sind Männer nicht witziger als Frauen. Das kommt einem nur so vor, weil sie manchmal zum Totlachen komisch sind.

Henrike hat gesagt…

ich weiß. es geht mir ja um das konzept. theoretisch ist das möglich, aber wenn man ein künstlerisches konzept nun mal so beschlossen hat, MUSS man es dann umwerfen, weil eine frau sich bewirbt? muss umgekehrt ophelia von einem mann gespielt werden, wenn sich einer auf diese rolle bewirbt? nein, wahrscheinlich nicht. also könnte man in dem fall auch nix einklagen.

Anonym hat gesagt…

Moinsen,
hab grad wenig Zeit, deswegen nur ganz unlustig ein link:
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,527056,00.html
hängt halt alles vom testosteron ab...
Gruß
Chris

Henrike hat gesagt…

ja. klar. sicher.

Smarf hat gesagt…

Man kann jedes Konzept zu jeder Zeit umwerfen, wenn sich die Alternative als die überzeugendere und gelungenere herausstellt. Es ist sogar die Pflicht, das Gute hintenan zu stellen um des Besseren willen. Das und nur das ist der Maßstab! Dann kann Ophelia meinethalben auch von einer Frau gespielt werden. Und das sich jemand Hamlet von einer Frau gespielt nicht vorstellen kann, ist kein künstlerixches Konzept, sondern ein Armutszeugnis in der Argumentation. Ich bräuchte noch ein paar Leute, die meinen Keller aufräumen, haben sie das welche übrig?
* kennt fippys Konzept nicht
* kennt auch das andere Konzept nicht
* orientiert sich an PRINZIPIEN

Smarf hat gesagt…

Der Spiegel-Artikel ist unsäglich. Banal, humorlos, lust- und zuammenhangsloses Geschreibsel. Sie schicken wahrscheinlich die koksenden Praktikanten und analphabetischen Lobotomisten, die sie in der printreadktion nicht mehr unterbringen können in die Online-Redaktion. Erschütternd.

Anonym hat gesagt…

Moin,
wieso erschütternd?
So sind doch mittlerweile ALLE Spiegel-Artikel (NAchrichten und Hintergründe bekommt man da schon lange nicht mehr).
Der Link war schlicht der erste, der mir beim Suchen vor die Füße gefallen ist...
Gruß
Chris
der sowieso völlig unlustig ist...

A.E. hat gesagt…

tja, so ist nun mal die grausame wahrheit...
es können nicht alle so toll lustig sein wie der unheimlich geistreiche und originelle mario barth.
wenn du der wärst, wär das bestimmt was ganz anderes
und du hättest den job...

gruselig, gell ?

Henrike hat gesagt…

ENDLICH versteht mich mal jemand. danke, herr a.e.