Samstag, August 30, 2008

Die Telekom.

Anruf 1:

HH: ... ja, der Apparat, von dem aus ich anrufe, aber das hab ich doch schon der Computerfrau gesagt.
K1: Mhm. Ich mess mal die Leitung ... alles in Ordnung.
HH: Aber wenn alles in Ordnung wäre, dann könnte ich ins Internet!
K1: Das liegt an Ihnen, nicht an uns.
HH: Wenn mein Dingsdakasterl nicht online geht, liegt das an MIR?
K1: Den müssen Sie austauschen.
HH: Der IST ausgetauscht!
K1: Dann müssen Sie ihn eben noch mal austauschen.

Anruf 2:

HH: ... und dann hat Ihre Kollegin behauptet, es läge an MIR, aber wie kann es denn an mir liegen, wenn zwar das Powerlämpchen angeht und W-LAN auch, aber dieses Mistding das DSL nicht findet und deshalb nicht online gehen kann?
K2: Ich mess mal die Leitung ... die ist in Ordnung ... ich mach trotzdem mal einen Reset ...
HH: Na JETZT ist diese Scheiß-DSL-Lampe auch wieder an!
K2: Dann liegt es auch nicht an uns. Das liegt an Ihnen.
HH: Aber WAS mach ich denn FALSCH, dass ich in keiner verdammten Stadt, in der ich bis jetzt gewohnt hab, zuverlässig über die TELEKOM ins INTERNET kann?!
K2: Sie müssen halt Ihren Speedport austauschen.
HH: Den tausche ich aus, seit ich einen HABE!
K2: Dann müssen Sie ihn eben noch mal austauschen.
HH: Das kann's ja wohl nicht sein! Ich will einen Techniker, der sich das anschaut!
K2: Aber wenn's nicht an uns liegt, müssen Sie den bezahlen!
HH: Das is ja wohl ... Dieses Speedportdings ist doch AUCH von Ihnen!
K2: Deshalb können Sie es auch kostenlos umtauschen.
HH: Und dann alles neu mit den Kennwörtern und so? Nee. Echt nicht. Ich will einen Techniker! Sofort!
K2: Gut, der nächste Termin ist ... Dienstag in einer Woche.
HH (wird ohnmächtig)

Anruf 3:

HH: ... jedenfalls geht es jetzt wie durch ein Wunder wieder, seit Ihr Kollege einen Reset gemacht hat, und da muss ja der Techniker nicht unbedingt, nicht, dass das nachher noch was kostet und so.
K3: Gut, ich nehm's dann mal raus.

Anruf 4:

HH: ... und dann hatte ich den Techniker abbestellt, weil es wieder ging, aber seit ich ihn abbestellt habe, geht es wieder nicht. Sie hassen mich, da bei der Telekom, oder?
K4: Neiiiiiin.
HH: Doch. Es ging schon in München nicht. Und in Berlin auch nicht. In München lag's daran, dass die Leitung zu schwach war, aber das hat keiner gemerkt. Und in Berlin hat dann erst nach vier Jahren ein Techniker rausgefunden, dass die Leitung zu nah an einer anderen Leitung liegt und die sich gegenseitig stören.
K4: Na aber dann ging's doch!
HH: Ja super. Da bin ich dann umgezogen!
K4: Oh, ok.
HH: Ach und das Telefon stürzt auch dauernd ab, aber das ist neu. Da steht dann "keine Leitung" im Display. Das kann ja dann wohl KAUM an meinem Speedport liegen.
K4: Nö.
HH: Der bekommt ja keine Verbindung zum DSL.
K4: Ach, das DSL-Lämpchen ist aus?
HH: Ja, das erzähl ich Ihren Kollegen aber schon seit über einer Woche. Manchmal versucht es verzweifelt, wieder anzugehen, aber nach im Schnitt drei Versuchen gibt es auf.
K4: Muss die Leitung sein. Ich mess mal die Leitung ... die ist nicht synchron.
HH: Ach!
K4: Ich schick Ihnen nen Techniker.
HH: Ach!
K4: Ist ja unser Fehler.
HH: Ach! Und wann kommt der? Wahrscheinlich erst in einer Woche?
K4: Nein, das wird gleich morgen gemacht.
HH: Ach! Kann ich ab jetzt immer bei Ihnen direkt anrufen?

1 Kommentar:

Georg hat gesagt…

Gut. Sofort die Durchwahl merken.