Donnerstag, Oktober 11, 2007

Klischees

Frankfurt, Buchmesse

Dramatis Personae:
R (Lokalreporter)
B (schwuler Buchhändler)
HH

R: So, meine erste Frage: Frauen und Krimis.
HH: Aha?
R: Ja.
HH: Und die Frage war noch mal wie genau?
R: Warum.
HH: Warum was?
R: Warum schreiben Frauen Krimis?
HH: Äh, aus demselben Grund wie Männer? Weil’s Spaß macht?
R: Nein, nein. Das stimmt doch so nicht.
HH: Oh, na gut …
R: Frauen schreiben doch ganz anders als Männer.
HH: Tun sie?
R: Natürlich!
HH: Die Frage hat mir ehrlich gesagt heute schon mal jemand gestellt, und ich hab sie nicht beantwortet.
R (ganz Quizmaster): Aber die Antwort ist ganz einfach!
HH: Die Antwort ist ganz einfach?
R: Na, Frau Heiland! Das liegt doch auf der Hand!
HH: Also das find ich jetzt irgendwie … Das sind doch lächerliche Klischees …
R: Klischees! Es ist die Wahrheit! Wir Männer sind einfach zu viel mehr Brutalität bereit, wir sind …
B (unterbricht): Juuuuuhuuuu! Rieke, mein Engelchen! Sag mal, Käffchen nachher? Ich MUSS Dir unbedingt von gestern Abend erzählen, dieser eine Typ bei mir im Hotel … Oh GOTT, diese Handtasche! Wo hast Du die gekauft! Ich will auch so eine! Also bis gleich, Bussi! (rennt weg)
HH (zerstreut): Ähm … Wo waren wir?
R: Egal. Nächste Frage.

Kommentare:

albertsen hat gesagt…

Wie, das wusstest du nicht? Frauen schreiben Frauenkrimis. Männer schreiben Krimis für alle...

Und: Viertel vor neun morgens? Ist das neuer Rekord?

Viel Spaß auf der Buchmesse! Ich wünschte, ich könnte da sein und dich auch mit Fragen löchern...

Alice hat gesagt…

AUTSCH ...

Also, ich hätte ja die Antwort gekannt: Wir Frauen schreiben nach dem Putzen des Herdes und vor dem Kochen der nächsten Mahlzeit, und zwar, weil wir alle ein bisschen wie Frau Hermann sein möchten, in erster Linie aber, weil wir uns ab und zu beim Hantieren mit dem Küchengerät ausmalen, wie befreiend es sein könnte, mit dem Fleischmesser Reporter zu foltern, die blöde Fragen stellen (das beantwortet dann wohl auch die Frage, weshalb es ein Krimi sein muss).

Alice

licht hat gesagt…

Erinnert mich daran, daß der Schein zu meiner Hausarbeit über die soz. Konstr. des Geschlechts immer noch aussteht (den für die andere Hausarbeit habe ich dagegen heute mit der Post erhalten - seeehr praktisch *g*)... ;-)