Montag, Mai 25, 2009

Klasse.

Ganz Deutschland hat Hitzewelle, und ich fahre natürlich nach Helgoland, wo es wohl so um die 15 Grad haben wird. Plus Regen. Am liebsten noch Gewitter bei der Überfahrt.
*flucht

Kommentare:

Smarf hat gesagt…

Helgoland ist entzückend. Wenn Du ein Schreib- oder Forschungsprojekt hast, kannst Du Dich voll und ganz drauf konzentrieren. Die Insel ist ja so klein und, naja, beschaulich.

Du fährst ja nicht zum Baden hin, oder?

exkrabbenpuler hat gesagt…

Helgoland ist nur dann entzückend, wenn man mit dem eigenen Boot anreist (dann kann man nämlich [fast] jederzeit wieder weg).
Ich war zweimal zwei wochen zum Forschen da, einige Tage zu Arbeitsgruppentreffen und einmal während einer Segeltour. Fährt man zum Arbeiten hin, nerven die Tagesausflügler (von etwa 11 bis 15 Uhr ist auf der Insel kein Stück Boden zu sehen) in der restlichen Zeit die auf diese Tagesausflügler ausgerichtete Wirtschaft. Ist man mit eigenem Boot da, kann man die Tagestouristen dort aussitzen. Sucht man ein ruhiges Fleckchen zum Arbeiten, und möchte es maritim, würde ich eher Rügen oder den Darß empfehlen...