Samstag, Mai 23, 2009

Folter

M. mailt mir eben ein Foto aus unseren Kindergartentagen. Ich öffne es, und F. schaut mir über die Schulter und fragt: Wer ist denn der kleine Junge mit dem großen Kopf gleich neben der hübschen Kindergärtnerin? Ich sage nichts. F: Meine Güte, den haben sie bestimmt fies gehänselt. Der Ärmste hat ja so weit auseinanderstehende Augen, habt ihr ihn Puck, die Stubenfliege genannt? Und die Haare ...
Das bin ich, unterbreche ich. Seitdem schweigen wir uns ein bisschen an.


Puck, die Stubenfliege heute. Lässt sich immer noch nicht gerne fotografieren.

Kommentare:

LitTalk hat gesagt…

Die Jugendzeit, die ich meine: Es ist die Nachkriegszeit, die 50er und 60er Jahre. Da quoll einem förmlich der Biedermann aus allen Poren. Mit dem Zitat: "Vorspiegelung falscher Tatsachen" kann im Nachhinein diese Zeit umschrieben werden.

tjm. - 24.05.2009

Henrike hat gesagt…

ich fürchte, dieser biedermann setzte sich, unberührt von den 68ern und was sonst noch war, bruchlos in diesem mittelhessischen dorf fort und brach mehr als nur eine seele.

Oster hat gesagt…

Für F. hätten wir dann gerne auch ein Foto der hübschen Kindergärtnerin heute.

A.E. hat gesagt…

das foto sieht jetzt aber eher nach der hübschen kindergärtnerin denn nach puck aus...