Montag, Dezember 21, 2009

Wer noch keine Weihnachtsgeschenke hat:

Hier von den Samstag-ist-Krimitag-Kritikern des Titel-Magazins ein paar Empfehlungen.
Meine sind:

Don Winslow: Pacific Private (The Dawn Patrol, 2008). Roman. Deutsch von Conny Lösch. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2009. 395 Seiten. 9,95 Euro.

Alan Bradley: Flavia de Luce – Mord im Gurkenbeet (The Sweetness at the Bottom of the Pie, 2009). Roman. Deutsch von Katharina Orgaß, Gerald Jung. München: Penhaligon 2009. 384 Seiten. 19,95 Euro.

Michael Robotham: Dein Wille geschehe (Shatter, 2008). Roman. Deutsch von Kristian Lutze. München: Goldmann 2009. 567 Seiten. 19,95 Euro.

John Ajvide Lindqvist: Menschenhafen (Människohamn, 2008). Roman. Deutsch von Paul Berf. Bergisch-Gladbach: Lübbe 2009. 560 Seiten. 14,95 Euro.

Barbara Vine: Das Geburtstagsgeschenk (The Birthday Present, 2008). Roman. Deutsch von Renate Orth-Guttmann. Zürich: Diogenes 2009. 379 Seiten. 22,90 Euro.

... und natürlich Ken Bruen: Jack Taylor fliegt raus. Das hab ich aber gerade erst gelesen. Deshalb steht's nicht mehr auf dieser Liste. Kommt als Krimitipp Anfang Januar auf Focus Online.

Kommentare:

LitTalk hat gesagt…

Natürlich könnte man sich die vorgestellten Bücher auch selbst schenken. Vielleicht keine schlechte Idee, dass man zum Fest auch bekommt, was man sich wünscht!

Liebe Grüße und ein besinnliches Weihnachtsfest wünscht
Reinhard (tjm.)

Henrike hat gesagt…

bin ich grundsätzlich schon seit jahrzehnten für. ich habe glaube ich schon im kindergarten meine verwandtschaft angebettelt, mir einfach das geld hinzulegen, damit ich mir das vernünftiges kaufen kann, was ich wirklich haben will.