Samstag, März 20, 2010

Sushimeilen

In der Schlange vor der Sushitheke.

Frau F (sehr nervös, weil sie schon sehr lange wartet)
Verkäuferin V (sehr nervös, weil sie so viele Kunden hatte)
HH (hat einfach Hunger)

F: Ich will die Small Box. Und hier sind 100 Sushimeilen, mit denen kann ich bezahlen.
V: Nein, das geht nicht. Nicht bei den Boxen. Sie müssen sich selbst was zusammenstellen.
F: Ich will mir nichts zusammenstellen. Ich will die Box.
V: Aber dann können Sie nicht mit den Sushimeilen bezahlen, weil die Box schon reduziert ist.
F: Dann nehm ich das, was in der Box ist, alles einzeln, und bezahle es mit den Sushimeilen.
V: Okay, das geht. Aber das ist teurer als die Box, das sag ich Ihnen gleich.
F: Wie, das ist teurer als die Box?
V: Weil doch die Box reduziert ist.
F: Aber ich hab doch die Sushimeilen.
V: Ja, die gehn aber bei der Box nicht, deshalb müssen Sie ja einzeln.
F: Ja, also, dann machen Sie mir das mal einzeln.
V: Nur zahlen Sie dann mehr, nur damit Sie das auch wissen.
F: Wie, dann zahl ich mehr?
V: Weil doch die Box reduziert ist.
F: Aber was ist mit meinen Meilen?
V: Die gehn nicht bei der Box.
F (zerreißt die Meilen und schmeißt sie als Konfetti in die Luft): Sie impertinente Kuh! Sie können mich mal! Mir einfach sowas an den Kopf zu werfen! Schieben Sie sich Ihre Scheißmeilen sonstwohin, ich war hier zum letzten Mal! So lass ich nicht mit mir reden, nur damit Sie's wissen, Sie sind doch zum Kotzen! (rauscht ab)
V (weint): Aber ich hab doch nur ...
HH: Lachsbox, bitte.
V: Ich hab doch gar nichts ...
HH: Ich hab das Geld schon abgezählt.
V: Hat sie mich eine Kuh genannt?
HH: Aaach. Die wird wieder. Sehen Sie, jetzt steht sie bei Burger King an.
V (brüllt in Richtung Burger King): Verrecken Sie doch an den gesättigten Fettsäuren, Sie Schlampe!
HH: Äh ja. Und Sie denken jetzt an meine Lachsbox?

Kommentare:

Oster hat gesagt…

fein, ganz fein. Sehr hanseatisch.

Chris hat gesagt…

Nö - Goarnech...