Mittwoch, November 10, 2010

Neugier

Apothekerin A
HH

HH kauft Heftpflaster und Blasenpflaster.

A: Können wir sonst noch was für Sie tun?
HH: Nö. Danke.
A: Hmmm, das ist aber alles hoffentlich prophylaktisch?
HH (Schalk im Nacken): Nein.
A: Oh.
HH: Ja.
A: Ähm, Sie wissen, was prophylaktisch heißt?
HH: Na klar.
A: Und die Sachen sind ... nicht prophylaktisch?
HH: Nein.
A: Wie ... unangenehm.
HH: Geht schon.
A: Hoffentlich ist es nicht sehr schlimm.
HH: Tja.
A (prüfender Blick über HH): Manchmal verletzt man sich ja an ... unangenehmen Stellen ...
HH: Sachen gibt's ...
A: Haben Sie gesehen, wir haben ja auch größere Pflaster. Und ganz unterschiedliche. Auch wasserfeste und so. Ich weiß ja nun nicht, wo die betroffene Stelle ist ...
HH (reißt sich zusammen): Ich komm schon klar.
A: Wenn Sie mir sagen könnten ... Also nur, wenn es Ihnen nicht zu unangenehm ist ...
HH (versucht, nicht zu kichern): Wie gesagt, kein Problem. Also dann, tschüß!
A (ruft hinterher): Passen Sie auf sich auf!

Kommentare:

Myriam hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Myriam hat gesagt…

Geil. So fürsorglich. Die ist bestimmt mit meinem Altonaer Busfahrer verwandt: http://myriamkeil.blogspot.com/2010/11/die-gemuter-der-busfahrer.html

Oster hat gesagt…

Wenn man sich warm genug anzieht in dieser Jahreszeit, dann braucht man kein Pflaster für die Blase

Henrike hat gesagt…

@myriam: ich weiß, waurm ich nicht bus fahre ;)
@oster: das kann auch in dem fall wirklich nur einem mann einfallen. *klatscht sich prophylaktisch das blasenpflaster auf die ferse

Oster hat gesagt…

liegt jetzt die betonung auf 'einem' oder auf 'mann'?